• dreamgroup
  • March 30, 2016

Das tiefe Blau des Ozeans

Nicht weniger als sieben Jahre sollten vergehen, ehe der sardische Trompeter Paolo Fresu, der französische Akkordeonist Richard Galliano und der schwedische Pianist Jan Lundgren sich wieder im Studio trafen, um ihre gemeinsame musikalische Vision fortzusetzen. „Mare Nostrum II“ schließt seinerseits nahtlos an die entspannte, lyrische, in samtenen Klangfarben schwelgende Stimmung des Debütalbums an und spinnt die Geschichten des trinationalen Bündnisses weiter. Eine kleine, sich wiederholende Tonfolge des Pianisten, das Akkordeon spielt dabei die Melodie, die Trompete nimmt sie auf und erzählt sie dann weiter. Mit „Apnea“ aus Paolo Fresus Feder beginnt die CD mit einer Leichtigkeit, die man in dieser Weise
am ehesten unter Wasser erfahren kann. Scheinbar schwerelos gleitet der Hörer dabei in das tiefe Blau des Ozeans, hinein in eine unendliche Ruhe,
die ihm im Alltag gleichwohl oftmals verschlossen bleibt. Genau dieser harmonische Grundtenor ist es, der sich jetzt durch die neue CD zieht und sie
zu einem veritablen Ruhepol in dieser so hektischen Zeit macht.

BADISHE ZEITUNG (VOM 30.03.2016)

0 Comments

Recent posts

  • RICHARD GALLIANO New Musette Quartet – Das Akkordeon bin ich

    Read more >>
  • RICHARD GALLIANO #stayathome #staysafe #iorestoacasa #andratuttobene

    Read more >>
  • Récital d’Accordéon « PASSION GALLIANO »

    Read more >>

Categories

Tags